Aus dem Chaos in die Ordnung – Die Schaffung politisch-sozialer Strukturen in Star Trek

Sebastian StoppeWenn vom US-amerikanischen Fernseh- und Filmfranchise Star Trek die Rede ist, wird es gemeinhin als Science-Fiction-Erzählung wahrgenommen. Zwar spielen fiktive Technologien in Star Trek eine große Rolle, was für den Begriff Science Fiction spricht, jedoch sind sie tatsächlich eher als „Hintergrundrauschen“ präsent. Stattdessen ist Star Trek an sich eine utopische Erzählung, die in ihren vielfältigen Geschichten eine zukünftige Gesellschaft skizziert.

In dem Vortrag sollen die politischen Strukturen von Star Trek näher erläutert werden. Es gilt zu erkunden, wie Politik in Star Trek über die verschiedenen Serien und Filme hinweg dargestellt wird. Ist die Vereinte Föderation der Planeten tatsächlich eine erstrebenswerte Utopie? Wie verhält sich die Föderation zu den anderen Mächten im Star Trek-Universum? Und welche Rolle nehmen in diesem Kontext etwa die Borg ein, die eine fundamental andere Herrschaftsphilosophie präsentieren?

Referent: Dr. Sebastian Stoppe